CAMPING LES MIMOSAS

Minerve

Stadt der Katharer

An der Grenze der Départements Aube und Hérault, im Herzen der Weinberge des Minervois, liegt dieses mittelalterliche Dorf auf einem Felsvorsprung, der die Flüsse Cesse und Brian überragt. Ebenjene erhöhte Position diente während der katharischen Kriege zu Beginn des 13. Jahrhunderts den Ketzern nach der Schlacht von Béziers als Zufluchtsort. Noch heute sind im Dorf die Steinbauten aus dieser Zeit erhalten.

Vom Campingplatz erreichen Sie diesen historischen Schauplatz am schnellsten über die Autobahn D15. Von Ihrem Besuch werden Sie mit Sicherheit nicht enttäuscht sein, denn nicht umsonst wurde Minerve in die Liste der „schönsten Dörfer Frankreichs“ aufgenommen.

Lassen Sie Ihr Auto vor dem Dorf stehen und erkunden Sie es zu Fuß – so können Sie die verschiedenen Sehenswürdigkeiten von Nahem bestaunen. Schon am Dorfeingang können Sie die Überreste einer mittelalterlichen Burg aus dem 13. Jahrhundert entdecken. Nicht weit entfernt, auf dem Gipfel des Dorfes, sehen Sie die Kirche von Saint-Etienne, die aus dem 11. Jahrhundert stammt. Dieses religiöse Baudenkmal im romanischen Stil beherbergt einen Altar aus dem Jahr 456. Außerdem können Sie die natürlichen Brücken bestaunen, die sich in den Schluchten von Cesse und Brian befinden oder die vollständig restaurierten, alten Stadtmauern besichtigen.